Was du tun solltest, wenn du keine Zeit zum Abnehmen hast

Vor einigen Wochen habe ich hier im Blog eine Umfrage gemacht. Ich wollte wissen was die größten Probleme und Hindernisse meiner Leser beim Erreichen ihrer Fitnessziele sind.

Neben einigen recht ungewöhnlichen Fragen gab es dabei auch einige Punkte, die während dieser Umfrage immer wieder genannt wurden. Einer davon ist das Thema Zeitmangel.

Viele Leser von Sixpackcode.de haben Probleme damit sich ausreichend Zeit für ihre Ernährung und ihr Training zu verschaffen und beides vernünftig in ihrem Alltag zu integrieren.

Ich habe nun eine Weile darüber nachgedacht, wie ich bei der Lösung dieses Problems helfen kann. Herausgekommen ist dabei dieser Artikel.

Ich möchte dir anhand der folgenden zwei Fragen zeigen, wie du das für dich optimale Ergebnis erzielen kannst, auch wenn du aufgrund deines stressigen Alltags nicht viel Zeit hast.

1) Was ist dir wichtig?

Was ist dir wichtig?Die erste Frage die du dir stellen solltest, ist was dir wirklich wichtig ist. Du willst deinen Körper verändern, und einen flachen Bauch oder sogar ein Sixpack bekommen?

Okay, aber bist du auch bereit das Nötige dafür zu tun? Ist es dir wichtig genug, um an diesem Ziel zu arbeiten – auch wenn es dir mal schwer fällt?

Versteh mich bitte nicht falsch. Ich bin mir durchaus bewusst, dass der Alltag oft stressig ist, und es nicht immer einfach ist für Dinge wie Training und Ernährung  Zeit und Kraft aufzubringen.

Mir ist auch klar, dass du, wenn du zum Beispiel oft beruflich unterwegs bist oder Schichtarbeit hast, vielleicht Probleme damit hast ein Fitnessstudio zu besuchen und dir regelmäßig etwas zu kochen.

Aber weißt du, egal wie schwer dein Alltag auch ist, es ist trotzdem immer möglich dir zumindest ein wenig Zeit für dich und deinen Körper zu nehmen.

Die Voraussetzung dafür ist jedoch, dass es dir auch wichtig genug ist,  etwas an dir zu verändern. Denn nur wenn dir ein Ziel wirklich wichtig ist, wirst du auch nach Wegen suchen es zu erreichen und diese Wege dann auch gehen.

Deshalb frage dich zunächst, ob dir dein Ziel von einem durchtrainierten Körper wirklich wichtig ist. Willst du unbedingt etwas verändern und einen flachen Bauch oder sogar ein Sixpack bekommen?

Oder hast du momentan einfach andere wichtige Dinge in deinem Leben, die zu viel Raum einnehmen? Dann ist vielleicht momentan der falsche Zeitpunkt zum abnehmen für dich.

Du ganz alleine entscheidest, was dir wichtig ist, und wofür du deine Zeit und deine Kraft aufwenden möchtest.

Ich will damit nicht sagen, dass du alles andere vernachlässigen und dich nur noch auf dein Training und deine Ernährung konzentrieren sollst.

Das funktioniert natürlich nicht, und ist auch nicht notwendig. Auch mit wenig Zeit kannst du deinen Körper verändern und fitter und attraktiver werden.

Trotzdem musst du dir zuerst klar werden, ob dir dieses Ziel wichtig genug ist, um den Preis dafür zu zahlen. Denn ganz ohne Arbeit und Anstrengung einen flachen Bauch zu bekommen funktioniert allenfalls in der Werbung.

Der nächste Abschnitt dieses Artikels wird dir dabei helfen, dein Training und deine Ernährung an deinen Alltag anzupassen – auch wenn du nur wenig Zeit hast oder viel unterwegs bist.

Was kannst du leisten?

Was kannst du leisten?Es ist natürlich ganz klar, dass du die schnellsten Ergebnisse erzielen wirst, wenn du sowohl Training als auch Ernährung optimal gestaltest. Darüber brauchen wir nicht zu diskutieren.

Doch was ist, wenn das nicht möglich ist? Was wenn du eben nicht drei mal pro Woche ins Fitnessstudio gehen kannst? Oder wenn du nicht die Zeit hast zu kochen und deine Mahlzeiten genau zu timen?

Vielleicht bist du beruflich viel unterwegs. Vielleicht hast du auf der Arbeit keine Möglichkeit dir etwas zum Essen warm zu machen.

Oder vielleicht bist du auch alleinerziehend und deine zwei kleinen Kinder halten dich den ganzen Tag auf Trab, so dass du wenig flexibel bist, was Zeit für dich angeht.

Jeder von uns hat natürlich andere Verpflichtungen. Der eine hat mehr Zeit und der andere weniger. Was für mich gut funktioniert und in meinen Alltag passt, bereitet dir vielleicht große Probleme.

Was du also tun kannst, ist dich zu fragen, was du imstande bist zu leisten. Stelle dir realistisch die Frage, wie viel Zeit du für dein Training zur Verfügung hast.

Wenn du zum Beispiel keine Zeit für ein Fitnessstudio hast, hast du immer noch die Möglichkeit zu Hause zu trainieren. Du kannst zum Beispiel ein kurzes und intensives Fettverbrennungsworkout (wie mein 15 Minuten Bauch weg Training) durchführen.

Auch wenn du beruflich viel unterwegs bist, und vielleicht die ganze Woche in einem Hotel schlafen musst, kannst du auch dort immer noch ein kurzes Training mit dem eigenen Körpergewicht durchführen.

Ein paar Minuten Zeit hat man immer und regelmäßig 15 Minuten Training sind besser als gar kein Training oder der monatliche Besuch im Fitnessstudio für dein Gewissen.

Das Gleiche gilt für deine Ernährung. Überlege dir wie du deinen Ernährungsplan bestmöglich an deinen Alltag anpassen kannst, und welche Dinge für dich auch dauerhaft funktionieren können.

Wenn du zum Beispiel auf der Arbeit keine Möglichkeit hast zu kochen, ist das doch überhaupt kein Problem. Es gibt mehr als genug Möglichkeiten, dich auch ohne zu kochen gesund und lecker satt zu essen.

Auch wenn du ständig unterwegs bist, kannst du dich trotzdem ordentlich ernähren. So gibt es zum Beispiel in jedem Discounter mittlerweile fertige Salate, fertig gebratene Hähnchenbrustfilets, etc.

Und auch wenn die Kantine vielleicht die einzige Möglichkeit ist auf der Arbeit etwas zu essen, so hast du selbst da doch die Möglichkeit beispielsweise die Nudeln als Beilage wegzulassen und stattdessen eine extra große Portion Gemüse oder einen Salat zum Fleisch dazu zu wählen.

Wie auch immer dein Alltag genau aussieht. Solange du dafür sorgst, dass du im Rahmen deiner Möglichkeiten alles so gut wie möglich machst, wirst du auch Fortschritte erzielen.

Auch wenn du dein Ziel so vielleicht langsamer erreichst, wirst du ihm doch nach und nach immer näher kommen. Kleine Schritte sind in jedem Fall besser als dich kurzfristig völlig zu überfordern und dann gar nichts mehr zu tun.

Zusammenfassung

In diesem Artikel habe ich dir zwei wichtige Tipps gegeben, die dir dabei helfen werden trotz Stress Fortschritte in Sachen flacher Bauch und Fettverbrennung zu machen.

Das wichtigste habe ich dir hier zum Schluss nochmal zusammengefasst.

1. Was ist dir wichtig? Nur wenn es dir wirklich wichtig ist, deinen Körper zu verändern, wirst du auch das Nötige dafür tun.

Werde dir bewusst, dass es deinen Traumkörper nicht umsonst gibt, auch wenn die Werbung oft vielleicht etwas anderes verspricht.

2. Was kannst du leisten? Wenn du die erste Frage mit ja beantworten kannst, kannst du im zweiten Schritt prüfen, was du in deinem Alltag leisten kannst, und was nicht.

Frage dich, was für dich funktioniert und suche den für dich bestmöglichen Weg dein Training und deine Ernährung in deinen Alltag zu integrieren.

Egal wie wenig Zeit du hast, es ist immer möglich etwas zu tun. Kleine Schritte sind immer noch besser als gar nichts zu tun.

Ich hoffe ich konnte dich mit diesem Artikel etwas motivieren und dir zeigen, dass mangelnde Zeit oder ein stressiger Beruf keine Ausrede sind nichts für deine Fitness zu tun.

Bitte gebe die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Fitness Blog
Trustpilot