FacebookGoogle PlusGeschenkgutscheineTwitterInstagram

Der Bauch weg Guide – so bekommst du einen flachen Bauch

Du suchst einen Weg, wie du endlich den Speck an deinem Bauch weg bekommst? Dann bist du hier genau richtig! In diesem Artikel zeige ich dir die wichtigsten Faktoren, die du beachten musst, um einen flachen Bauch oder sogar ein Sixpack zu bekommen.

Es ist leider ein Fakt, dass die meisten Menschen, die sich ihren Bauch weg wünschen, das Ganze einfach völlig falsch angehen. Das Resultat davon ist Frust über ausbleibende Ergebnisse und nicht selten auch einiges an Lehrgeld, welches in nutzlose Produkte investiert wurde.

Es ist aber auch ebenso ein Fakt, dass es mit etwas Geduld und den richtigen Maßnahmen eigentlich überhaupt nicht schwer ist die ungeliebten Speckpolster am Bauch weg zu bekommen und so dauerhaft einen flachen Bauch mit attraktiven Bauchmuskeln zu bekommen.

Okay, genug der einleitenden Worte. Lass uns jetzt gleich starten und mit dem Bauch weg Guide beginnen.

Drei Fakten die du verstehen musst

Lass mich damit beginnen dir einige wichtige Dinge zu erklären, die du in Zusammenhang mit einem flachen Bauch verstehen musst, wenn du Erfolg haben willst.

1) Bauchmuskelübungen werden überschätzt!

Egal, was du in irgendwelchen Foren liest oder was dir deine Bekannten sagen. Bauchmuskelübungen sind nicht der Schlüssel zu einem flachen Bauch! Weder verbrennst du mit ihnen Fett, noch sorgen sie dafür, dass dein Bauch flacher wird.

Ich will damit nicht sagen, dass sie sinnlos sind. Aber der einzige Zweck, den sie erfüllen, ist die Stärkung deiner Bauchmuskeln. Um deinen Bauch weg zu bekommen, sind sie aber eigentlich noch nicht einmal unbedingt notwendig.

2) Fettabbau geht über Gewichtsverlust!

Wenn du deinen Bauch weg bekommen willst, sollte dein Fokus keinesfalls darauf liegen so schnell wie möglich so viel Gewicht wie möglich zu verlieren.

Dein Ziel sollte es stets sein Fett abzubauen, ohne dabei an Muskelmasse zu verlieren. Deine Waage ist deshalb kein wirklich guter Ratgeber in diesem Zusammenhang.

Achte stattdessen hauptsächlich auf die Entwicklung deines Körpergewichtest, und nicht die Schwankungen auf der Waage.

3) Dein Körper ist eine Einheit!

Es ist wichtig, dass du deinen Körper im Gesamten betrachtest und ihn als Einheit verstehst. Es ist nämlich nicht möglich gezielt an einer Körperstelle abzunehmen und Fett zu verbrennen.

Deshalb hilft es dir auch nicht dich nur auf deinen Bauch zu konzentrieren. Wenn du deinen Bauch wirklich weg bekommen willst, musst du deinen Körperfettanteil insgesamt senken. Wie du das schaffst zeige ich dir gleich.

Das richtige Training

KrafttrainingEin effektives auf dich zugeschnittenes Sixpack Training bildet eine der beiden Grundlagen um deinen Bauch dauerhaft weg zu bekommen.

Dabei bedeutet richtiges Training in diesem Zusammenhang weder jeden Tag Joggen zu gehen, noch täglich unzählige Bauchmuskelübungen zu absolvieren. Diese beiden Dinge werden dir nicht dabei helfen einen flachen Bauch oder gar ein Sixpack zu bekommen.

Der effektivste und schnellste Weg, um mit deinem Training wirklich nachhaltige Erfolge zu erzielen, ist es ein intensives Krafttraining zu absolvieren. Krafttraining sorgt dafür, dass dein Körper gezwungen ist Muskeln zu erhalten beziehungsweise aufzubauen.

Gleichzeitig sind deine Muskeln der Ort im Körper, in dem die meiste Energie verbrannt wird. Das bedeutet, dass du umso mehr Fett verbrennst, je mehr Muskeln du hast.

Und wenn du deinen Bauch weg bekommen willst, ist wie gesagt das Senken deines Körperfettanteils notwendig.

Nicht zuletzt sorgst du mit deinem Krafttraining außerdem dafür, dass sowohl dein Bauch als auch dein kompletter Körper auch nachdem du abgenommen hast straff und attraktiv aussehen.

Und was ist mit Ausdauertraining?

Vielleicht fragst du dich jetzt, ob Ausdauertraining nicht der bessere Weg wäre um deinen Bauch weg zu bekommen. Schließlich liest man ja praktisch in jedem Forum, dass es am effektivsten sei einfach 3 mal pro Woche Joggen zu gehen, um abzunehmen.

Sicher ist Joggen oder anderer Ausdauersport nicht schlecht oder ungesund. Er hilft dir jedoch nur sehr bedingt dabei dein Gewicht zu reduzieren und einen flachen Bauch zu bekommen.

Das einzige wofür Ausdauertraining wirklich geeignet ist, ist – wie der Name schon sagt – für das Training deiner Ausdauer. Wenn du also wirklich Spaß daran hast, Joggen zu gehen oder Spinning zu machen, spricht nichts dagegen das auch weiterhin 2 oder 3 Mal die Woche zu tun.

Wenn du aber so bist wie ich, und daran überhaupt keinen Spaß hast, lass es einfach sein. Aufwand und tatsächlicher Nutzen um deinen Bauch weg zu bekommen stehen in keinem Verhältnis.

Die richtige Ernährung um deinen Körperfettanteil zu reduzieren

Eier Während du mit deinem Krafttraining dafür sorgst, dass du Muskeln aufbaust und einen straffen und attraktiven Körper bekommst, sorgst du mit der richtigen Ernährung dafür schnell und effektiv deinen Körperfettanteil zu senken.

Je niedriger dein Körperfettanteil insgesamt ist, desto flacher wird auch dein Bauch. Und wenn du es schaffst ihn weit genug zu senken, können schließlich sogar deine Bauchmuskeln sichtbar werden.

Für deine Ernährung sind dabei folgende Dinge besonders entscheidend:

1) Iss genug Eiweiß: Dein Körper und insbesondere deine Muskeln bestehen zu einem großen Teil aus Proteinen. Eiweiß ist der wichtigste Baustoff deines Körpers.

Mit einer ausreichenden Proteinzufuhr versorgst du deine Muskeln mit ausreichend Baustoffen, und sorgst so dafür dein Körper die Impulse aus deinem Krafttraining in Muskelwachstum umsetzen kann.

Die Meinungen darüber, wie viel Eiweiß denn nun ideal sei gehen auseinander. Ich empfehle dir in einer Diätphase etwa 2 bis 2,5 Gramm Eiweiß pro Kilogramm Körpergewicht täglich zu dir zu nehmen.

2) Halte ein Kaloriendefizit ein: Wenn du abnehmen und deinen Bauch weg bekommen willst, musst du deinem Körper weniger Kalorien zuführen, als du verbrauchst.

Das bedeutet jedoch nicht, dass du ab sofort hungern solltest. Wenn du es nämlich mit deinem Kaloriendefizit übertreibst, kannst du deinen Körper und insbesondere deine Muskeln nicht mehr mit ausreichend Nährstoffen versorgen.

Dadurch schaltet er dann in sein Notfallprogramm um, du fühlst dich schlapp und müde, und er kann keine Muskeln mehr aufbauen. Ich empfehle dir ein Kaloriendefizit von 200 bis 500 kcal zu versuchen. In diesem Bereich solltest du die besten Erfolge erzielen.

3) Reduziere Zucker und weißes Mehl: Zu den großen Ernährungsproblemen in den Industrieländern zählen ohne Zweifel Zucker und Weißmehl. Der übermäßige Verzehr dieser beiden Dinge macht nicht nur dick, sondern ist auch für einige Krankheiten verantwortlich.

Ich gehe soweit zu behaupten, dass schon alleine das Weglassen von Zucker und Produkten aus Weißmehl (Toastbrot, Nudeln etc.) bereits einen enormen positiven Effekt sowohl auf dein Bauchfettals auch auf deine Gesundheit haben.

Wenn du deinen Bauch weg bekommen willst, solltest du deshalb so weit es geht auf diese Produkte verzichten.  Sorge dafür, dass der Großteil deiner Kohlenhydrate aus Dingen wie Vollkornbrot, Gemüse und Hülsenfrüchten kommt.

Achte auch auf versteckte Zuckerquellen (Fruchtsäfte, Frühstückscerialien, etc.). Die Industrie ist leider ziemlich erfinderisch, wenn es darum geht Dickmacher als vermeintlich gesund hinzustellen.

Die Kombination aus Training und Ernährung für dauerhafte Erfolge

Wenn du deinen Bauch schnell und dauerhaft weg bekommen willst, ist die Kombination aus zielgerichtetem Training und einer effektiven Ernährung der Schlüssel für deinen Erfolg.

Setze diese beide Dinge konsequent um, und schenke irgendwelchen fragwürdigen Fitnesstrends oder schwachsinnigen Ratschlägen in Foren keine weitere Beachtung. Deinem Körper wird auf diese Weise keine andere Wahl bleiben als dein Bauchfett zu verbrennen.

Natürlich wirst du nicht über Nacht deine Traumfigur erreichen, aber es geht schneller und einfacher als du denkst deinen Bauch weg und sogar ein sichtbares Sixpack zu bekommen.

Beachte dabei jedoch stets, dass die Reduzierung deines Körperfettanteils wichtiger als ein kurzfristiger Gewichtsverlust ist, und dass dein Körper eine Einheit ist, die nicht gezielt an einer bestimmten Stelle Fett abbauen kann.

Bitte gebe die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Fitness Blog
Trustpilot