Filter schließen
  •  

- 28%

Kategorie: Faszien-Training | Artikel: BALANCE ROLL Faszienrolle Standard - schwarz grün - Balance Roll
BALANCE ROLL Faszienrolle Standard - schwarz...
Inhalt 1 Stück
17,99 € * 24,95 € *

- 28%

Kategorie: Faszien-Training | Artikel: BALANCE ROLL Faszienrolle magenta (hart)
BALANCE ROLL Faszienrolle magenta (hart)
Inhalt 1 Stück
17,99 € * 24,95 € *

- 28%

Kategorie: Faszien-Training | Artikel: BALANCE ROLL Faszienrolle Gelb (Soft)
BALANCE ROLL Faszienrolle Gelb (Soft)
Inhalt 1 Stück
17,99 € * 24,95 € *

Faszientraining - Faszienrolle kaufen

Die Faszien sind das dehnbare Bindegewebe des Körpers. Bei Stress kann sich dieses Bindegewebe verdicken (verkleben), was zu Schmerzen führt. Häufigstes Symptom von verdicktem Fasziengewebe, sind Rückenschmerzen. Gezieltes Faszientraining hilft dabei, die Faszien zu lockern und die Beweglichkeit wiederherzustellen. Bei Bodybrands4you findest du beste Trainingsgeräte zum effektiven Training der Faszien. Faszienrollen sind Massagerollen, die aus unterschiedlichen Materialien bestehen und sich in Größe, Form, Härtegrad und Massageeffekt unterscheiden können. Zu den bekanntesten Modellen zählen die BLACKROLL-Rollen, die seit einiger Zeit in der Physiotherapie und auch im Leistungssport verwendet werden.

 

Was sind Faszien?

Faszien werden im allgemeinen Sprachgebrauch als "Bindegewebe" oder auch "Bindegewebe-Fasern" bezeichnet. Der Teil, den wir beim Fleisch vor dem Verzehr gerne wegschneiden, erfüllt im Körper eine wichtige Funktion. Das Bindegewebe, also die Faszien, durchziehen unseren gesamten Körper bis in die Fingerspitzen. Faszien sind helle Gewebeschichten mit Fasern aus Elastin, Collagen und Zellen und Wasser. Das Bindegewebe umhüllt die Muskulatur und stabilisiert den Körper. Es sorgt dafür, dass die Muskeln an ihrem Platz bleiben und dafür, dass wir uns ohne Probleme bewegen können. Faszien arbeiten auch, wenn wir uns nicht bewegen. Unter anderem sind sie für den Abtransport von Abfallprodukten im Körper verantwortlich. So wichtig die Faszien für uns auch sind, sie können uns auch Probleme, wie beispielsweise Rückenschmerzen bereiten.

 

Was haben Faszien mit Rückenschmerzen zu tun?

"Ich habe Rücken". Rückenschmerzen gehören zu den häufigsten Krankheitsbildern der modernen Gesellschaft. Jede fünfte Frau und nahezu jeder siebente Mann leidet regelmäßig unter Schmerzen im Rückenbereich. Jeder zweite Besuch bei einem Orthopäden findet aufgrund von Rückenproblemen statt.

 

Was aber sind die wesentlichen Ursachen von Rückenschmerzen? Häufig wird vermutet, dass Rückenschmerzen mit der Muskulatur zusammenhängen bzw. entstehen, wenn die Muskeln verkrampft sind. Auch die Knochen bzw. das Skelett wird als Ursache für Schmerzen im Rücken vermutet. Eine dritte Ursache, die bisher in der Medizin nur wenig Beachtung fand, sind die Faszien. Die Faszien (Bindegewebe) umschließen die Muskeln, - stellen damit eine Art Brücke zwischen den starren Knochen und den beweglichen Muskeln dar. Schon kleinste Veränderungen in diesem Gebilde können schmerzhafte Folgen haben. Mögliche Ursachen sind sehr vielseitig. Biologische Forschung und die Neurophysiologie fand jüngst heraus, dass das Bindegewebe, also die Faszien eine bisher unterschätzte und unerkannte Ursache von Rückenproblemen sind.

 

Stress als Ursache für Rückenschmerzen

Faszien spannen sich in Situationen wie Stress an. Das Zusammenziehen der Faszien (unabhängig von den Muskeln) reizt die Nerven, was zu Schmerzen führt. Grund dafür ist eine Verdickung der Faszien, bei der die empfindlichen Nerven eingeklemmt werden. Menschen, die häufig starkem Stress ausgesetzt sind, weisen nicht selten ein stark verdicktes Fasziengewebe auf. Die Faszien "verkleben" und werden unflexibel. Dieser Verlust an Elastizität führt zur höheren Schmerzempfindlichkeit, insbesondere im unteren Rückenbereich. Auch die Beweglichkeit in Körperbereichen mit verdickten, verklebten Faszien ist mitunter stark beeinträchtigt.

 

Faszientraining gegen Rückenschmerzen

Das Forschungsgebiet der Faszien ist noch neu. Im Jahr 2007 fand der erste internationale Faszienkongress statt. Die Bedeutung der Thematik wird mit steigendem Wissensstand immer größer. Vor allem im Bereich Behandlungsmethoden und Prävention tut sich derzeit sehr viel. Der menschliche Körper ist kein starres Gerüst, sondern ein dynamisches Modell. Biegsam und verbunden über elastische Bänder und Federn. Damit die Beweglichkeit erhalten bleibt und die Faszien flexibel bleiben, ist es besonders wichtig, starken Stress zu vermeiden. Gefährlich wird es besonders, wenn man dauerhaft Stress in der Arbeit oder im Familienleben ausgesetzt ist. Die Vermeidung von Stressfaktoren ist aber in der Realität meist nur bedingt möglich. In Extremfällen können nur noch operative Eingriffe helfen, bei denen das verdickte (wuchernde) Fasziengewebe - und damit die Schmerzursache - entfernt wird.

 

Vorbeugen ist besser: Gezieltes Faszientraining mit neu entwickelten Faszienrollen (z.B. BLACKROLL oder BLUEROLL) oder Faszienbällen können helfen, das Fasziengewebe zu lockern. Eine regelmäßige Anwendung solcher Massagegeräte kann dabei helfen, die Faszien zu lockern, den Schmerz zu beseitigen und die Beweglichkeit vollständig wiederherzustellen.

 

Geräte zum Faszientraining günstig kaufen

Im Online Fitness Shop von Bodybrands4you erfährst du alles über Faszientraining und kannst zum günstigen Preis Trainingsgeräte wie Massagerollen und Massagebälle für dein Faszientraining kaufen.

Zuletzt angesehen

Fitness Blog
Trustpilot