Facebook Google Plus Geschenkgutscheine Twitter Instagram
Blog training.jpg

Wie du trotz wenig Zeit effektiv Fett verbrennen kannst

Vielleicht kennst du das: Du hast dir fest vorgenommen endlich etwas für deine Figur zu tun und endlich dein überschüssiges Bauchfett weg zu bekommen. Also ist doch Ausdauertraining eine gute Möglichkeit dafür, oder?

Schließlich liest man ja ständig, wie viele Kalorien man durch Joggen doch verbrennt. Was kann es also schon besseresfür deine Fettverbrennung geben, als ab sofort jeden Tag eine extra lange Runde durch den Wald zu traben.

Wenn da nur nicht die lieben Verpflichtungen wären. Schließlich gibt es ja noch Arbeit, Familie und Freunde, und der Tag hat nun mal nur 24 Stunden. All das macht es uns oft schwer lange Workouts absolvieren zu können.

Die gute Nachricht jedoch ist, dass es überhaupt nicht nötig ist ein oder zwei Stunden lang zu Joggen, wenn du effektiv Fett verbrennen willst. Es gibt einige hoch effektive Trainingsmethoden, die nicht viel Zeit in Anspruch nehmen, und dir dennoch dabei helfen dein Bauchfett weg zu bekommen.

Eine dieser Trainingsmethoden möchte ich dir in diesem Artikel gerne näher vorstellen. Sie ist sehr effektiv zum Fett verbrennen und gleichzeitig benötigst du für eine Trainingseinheit nur etwa 20 Minuten.

HIIT Training – für eine effektive Fettverbrennung

Die Trainingsmethode, von der ich spreche, nennt sich Intervalltraining (auch HIIT für englisch: High Intensity Intervall Training). Dabei geht es im Wesentlichen darum, dass du während des gesamten Workouts zwischen Phasen moderater und hoher Belastung hin und her wechselst.

Das ganze sieht dann folgendermaßen aus (Ich erkläre das Prinzip am Beispiel des Laufens):

Aufwärmen: ca. 5 Minuten bei moderatem Tempo

1. Sprint: 1 Minute

lockeres Joggen: 1 Minute

2. Sprint: 1 Minute

lockeres Joggen: 1 Minute

3. Sprint

lockeres Joggen: 1 Minute

Gib bei den Sprints wirklich alles, und gehe an deine Belastungsgrenze. Nur so ist das Intervalltraining auch wirklich effektiv. Für den Anfang empfehle ich dir mit 2 bis 3 Sätzen zu starten, wobei ein Satz immer aus einem Sprint und einer Joggingeinheit besteht. Steigere dich Schritt für Schritt auf etwa 10 Sätze.

So absolvierst du ein sehr effektives Workout zum Fett verbrennen in nur 20 bis 25 Minuten. Das ist wesentlich weniger Zeit, als du für eine anständige Runde Joggen benötigen würdest. Und es ist dazu noch sehr viel effektiver.

Warum ist Intervalltraining so effektiv?

Durch die hohe Belastung und den ständigen Wechsel zwischen hoher und niedriger Belastung während des Intervalltrainings kommt es zum sogenannten Nachbrenneffekt. Dieser sorgt dafür, dass dein Stoffwechsel den restlichen Tag erhöht ist. Dadurch hast du einen höheren Grundumsatz, und dein Körper verbraucht deshalb mehr Kalorien.

Auch wenn – im Vergleich zu herkömmlichen Ausdauertraining – der Kalorienverbrauch während des Trainings niedriger ist,haben Studien ergeben, dass durch Intervalltraining der Kalorienverbrauch auf den ganzen Tag gesehen höher ist. Und das ist, worauf es am Ende ankommt, wenn du Fett verbrennen möchtest.

Einen weiterer Vorteil gegenüber langen Cardioeinheiten besteht darin, dass du aufgrund der kurzen Dauer der Trainingseinheiten, verhinderst, dass dein Körper Stresshormone ausschüttet. Durch die Ausschüttung von Stresshormonen wird dein Körper in einen Muskel abbauenden Zustand versetzt.

Ich laufe nicht gerne – gibt es Alternativen?

Du kannst nach dem oben erklärten Prinzip auch andere Sportarten ausführen. So bietet sich Intervalltraining unter anderem auch auf dem Fahrrad, einem Stepper oder auch einem Hometrainer an. Sogar beim Schwimmen kannst du Intervalltraining nutzen um effektiver zu trainieren.

Halte dich einfach an den oben beschriebenen Wechsel zwischen moderater und hoher Belastung. So kannst du auch bei anderen Ausdauersportarten effektiver Fett verbrennen und deine Trainingseinheiten kürzer gestalten.

Ich laufe gerne, wie kann ich HIIT Training dennoch nutzen?

Wenn dir Joggen Spaß macht (soll es ja auch geben :)), ist es eine gute Möglichkeit auf den letzten 500 Metern – oder auch zwischendurch – einige Sprints einzulegen.

Auf diese Weise profitierst du auch bei längeren Trainingseinheiten von den Vorteilen des HIIT Trainings, und erhöhst so den Nachbrenneffekt deines Workouts.

 
 
 

Kommentar schreiben

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.