Facebook Google Plus Geschenkgutscheine Twitter Instagram

Blackroll Massagerollen

 
 

Warum solltest du eine Blackroll kaufen?Blackroll Logo

Eine Blackroll zu kaufen ermöglicht dir eine Selbstmassage die du, einmal kennengelernt, nicht mehr missen willst! Mit einer Selbstmassagerolle von Blackroll massierst du mit einfachen und schnellen Übungen deine Faszien. Faszien sind Teile der Bindegewebemuskulatur die für den ganzen Bewegungsapparat extrem wichtig sind. Lies mehr dazu auf der Seite zum Faszien training und auf der Blackroll Markenseite. Die Faszienanteile des Bindegewebes können wenn sie vernachlässigt werden Ursache für schmerzhafte Verspannungen sein. Eine Faszienrolle von Blackroll hilft dir dein Bindegewebe mit den einfachsten Übungen flexibel zu halten. Nebenbei verhinderst du durch das Training mit der Massagerolle ebenfalls das entstehen von Cellulite und gehst nach jedem Training mit einem entspannten und besseren Körpergefühl zurück in deinen Tag. Kaufe jetzt eine Blackroll aus dem umfangreichen Sortiment des Fitnesszubehörs von Bodybrands4you, deinem Online Fitness Shop und profitiere von der schnellen Lieferungen und unserm Umfangreichen Service.

 

 

Härtegrade von Blackroll Rollen

Blackroll Rollen werden in drei verschiedene Härtegrade eingestuft. Von der Blackroll Standard aus gesehen ist die weiche Rolle etwa 20% weicher und die harte Rolle etwa 50% härter. Für die unterschiedlichen Massagerollen gibt es vom Hersteller Empfehlungen zur Anwendung. Diese sind selbstverständlich nur als Richtwerte zu sehen und könne im individuellen Training verändert werden. Es gibt zusätzlich zu den Härtegraden auch noch die Blackroll Mini für gezieltes Training einzelner Gliedmaßen.

Blackroll Rollen unterschiedliche Haertegrade

 

 

 

Die Blackroll Med (weich) eignet sich für Anfänger, da bei gleichem Druck eine für den Anfang nicht zu intensive Massagewirkung entsteht. Auch Personen mit gierigem Körpergewicht und Kinder ist die weiche Rolle zu empfehlen. Für Übungen bei denen auf der Blackroll Rolle gestanden werden muss, ist die weiche Faszienrolle bei normalem Körpergewicht nicht geeignet.

 

Die Blackroll Standard ist der Allrounder und eignet sich sowohl für Anfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen. Es gibt vom Hersteller keine Einschränkungen bezüglich bestimmter Übungen oder Belastungen der Rolle.

 

Die Blackroll Pro (hart) hat durch ihre große Dichte den höchsten Massageeffekt, der sich aber gerade für Anfänger oft als zu schmerzhaft und intensiv herausstellt. Blackroll spricht hier auch eine Kaufempfehlung für Personen mit einem sehr hohen Körpergewicht aus. Nur wenn du bereits gute Erfahrungen mit einer Blackroll gemacht hast, empfehlen wir dir dieses Produkt.

 

 

 

Was kann ich mit einer Blackroll Rolle machen?

Um dir erste Ideen zu geben, wie du mit deiner Blackroll sofort durchstarten kannst haben wir dir im folgenden einige einfache Übungen für zwei verschiedene Einsatzzwecke herausgesucht. Natürlich findest du im Internet, in Büchern und in Videos noch weitere Anwendungsmöglichkeiten und Trainingsabläufe. Fange erst einmal mit den Basics an und taste dich dann an neues Heran, wir wünschen viel Spaß mit deinem Massageroller!

 

 

1. Training mit einer Blackroll

Wenn du bei uns eine Blackroll gekauft hast, musst du dir zunächst über deine Trainingsziele Gedanken machen. Mit diesen Übungen kannst du Kraft, Ausdauer und Balance fördern! 

Blackroll Übungen: Workout und Mobilisation

 

 

 

2. Entspannung und Regeneration mit einer Blackroll

blackroll Übungen: Vorbereitung und Regeneration

 

Eine Blackroll ist das ideale Regenerationstool. Wenn du dich lieber aufwärmen oder nach dem Training lockern willst, ist dein Trainingsziel: deine Faszien zu lockern und dein Bindegewebe flexibel zu halten. Egal ob vor oder nach dem Sport, fange einfach mit den Übungen auf der linken Seite an. Beachte dabei, das du immer ausreichend Kontaktpunkte zu Boden hast um so die Intensität der Massage optimal beeinflussen zu können. Der Muskel den du aktiv Massierst sollte während des Vorgangs möglichst entspannt sein. Du machst alles richtig wenn du die Massage sollte deutlich spürst, aber keine übermäßig Schmerzen hast. Wenn du auf eine Verhärtung bzw. einen Knoten in den Faszien stoßen solltest, verharre kurz um eine ausreichende Tiefenwirkung zu erzielen. Jetzt heißt es nur noch ein wenig üben und anschließend regelmäßige Trainingseinheiten einplanen. Wir wünschen dir viel Spaß mit deinem neuen Körpergefühl!